Die Stadt Osnabrück ist Mitglied bei Civitas Connect

@‌Stadt Osnabrück als kreisfreie Stadt ist ein bedeutendes Oberzentrum in Niedersachsen und der zentrale Knotenpunkt des Osnabrücker Landes. Mit einer Einwohnerzahl von rund 167.000 ist Osnabrück die viertgrößte Stadt in Niedersachsen nach Hannover, Braunschweig und Oldenburg. Die Stadt zeichnet sich durch eine lebendige Start-up-Szene aus. Das Förderprogramm „Modellprojekte Smart Cities (#MPSC)“ des Bundesministeriums für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen wird dazu genutzt, um gemeinsam mit Start-ups und der Stadtgesellschaft innovative Lösungen für aktuelle Herausforderungen zu entwickeln und den Weg dorthin zu bereiten.

Osnabrück hat erkannt, dass viele Herausforderungen von Kommunen ähnlich sind, sei es aufgrund gesetzlicher Vorgaben wie der kommunalen Wärmeplanung oder durch gesellschaftliche und globale Entwicklungen. Das Förderprogramm MPSC hat verdeutlicht, dass Zusammenarbeit und Wissenstransfer der Schlüssel zu effektiven und effizienten Lösungen sind. Civitas Connect bietet genau diese Plattform zur Vernetzung und zum Austausch bewährter Verfahren, weshalb Osnabrück sich entschlossen hat, dem Verein beizutreten.

In der Stadt werden bereits mehrere innovative Smart-City-Projekte umgesetzt:

  • Verkehrsüberwachung mithilfe von KI: Verbesserung der Verkehrssteuerung und -sicherheit.
  • Umweltsensitives #Verkehrsmanagement (UVM): Anpassung des Verkehrsflusses zur Reduktion von Umweltbelastungen.
  • Einbau vielfältiger Sensorik im Stadtgebiet: Überwachung und Management von Energie, Wasser und Umwelt.
  • Datenplattform: Entwicklung und Implementierung einer umfassenden Datenplattform (#CIVITAS/CORE), die sich derzeit von der Beta-Version zu Version 1.0 weiterentwickelt.

Das Interesse der Stadt an einer Vielzahl von Smart-City-Projekten ist groß, insbesondere an der Entwicklung von Digitalen Zwillingen. Diese sollen als Grundlage für datenbasierte Entscheidungen dienen und die Stadt auf dem Weg zu noch intelligenteren Lösungen begleiten.

Wir freuen uns über die spannende Zusammenarbeit mit der Stadt Osnabrück!

Eine gute Open Source Software braucht eine starke Community!

Für die Entwicklung unserer 𝐎𝐩𝐞𝐧 𝐒𝐨𝐮𝐫𝐜𝐞 𝐒𝐨𝐟𝐭𝐰𝐚𝐫𝐞 𝐂𝐈𝐕𝐈𝐓𝐀𝐒/𝐂𝐎𝐑𝐄 hat sich im Rahmen von Civitas Connect e. V. eine solche starke Community zusammengetan, die am vergangenen Dienstag Live in Münster zusammengekommen ist.

Themen des Community-Treffens waren unter anderem der aktuelle Entwicklungsstand und die nächsten Schritte. Nach 2 Jahren intensiver Arbeit durfte eins natürlich auch nicht fehlen: Gemeinsam auf die bisherigen Erfolge anzustoßen! 🥂

Nach dem Treffen vor Ort geht es nun wie gewohnt weiter in vielen Videokonferenzen über verschiedene fachliche Themen des 𝐂𝐈𝐕𝐈𝐓𝐀𝐒/𝐂𝐎𝐑𝐄: Geodaten, digitaler Zwilling, modellzentrierte Datenverwaltung, Datenwürfel, IT-Sicherheit, Benutzerfreundlichkeit und vieles, vieles mehr.
🙏 𝐃𝐀𝐍𝐊𝐄 𝐚𝐧 𝐝𝐢𝐞 𝐂𝐨𝐦𝐦𝐮𝐧𝐢𝐭𝐲 𝐮𝐧𝐝 𝐚𝐥𝐥𝐞 𝐏𝐚𝐫𝐭𝐧𝐞𝐫 𝐟ü𝐫 𝐝𝐢𝐞 𝐙𝐮𝐬𝐚𝐦𝐦𝐞𝐧𝐚𝐫𝐛𝐞𝐢𝐭!❤️

Civitas Connect e. V. in der neuen Ausgabe dem PlanerIN Magazin

➡ Welche Herausforderungen kommen im Kontext der Kommunalen Wärmeplanung datenseitig auf die Kommunen zu?
➡Wo liegen Chancen und Fallstricke im Umgang mit Daten?
➡Welchen Beitrag kann ein interoperables Datenmanagement zum Prozess der Wärmeplanung leisten?

Diese und weitere Fragen beleuchtet für Civitas Connect e. V. Anna-Lena Meiners in einem umfangreichen Artikel der aktuellen Ausgabe des Magazins PLANERIN der Vereinigung für Stadt-, Regional- und Raumplanung (SRL).

Unter dem provokanten Titel: Wärmeplanung – Kaltstart in die Transformation zur Klimaneutralität 2045 finden sich in dem Heft absolut lesenswerte Artikel renommierter Expertinnen und Experten verschiedenster Schwerpunkte Erhältlich ist das Heft unter https://lnkd.in/e_BcK7Tk

#KommunaleWärmewende #CIVITASCORE #CIVTASCONNECT #Datenmanagement #DigitaleDaseinsvorsorge #SRL #PLANERIN #Wärmeplanung #Transformation Guido Spohr